Wie reinigt man den Masturbator richtig?

Wir haben das Thema der Sauberkeit mehrfach angesprochen und bereits auch darauf hingewiesen  wie wichtig diese ist. Nun wollen wir das Thema noch genauer behandeln. Die Reinigung welche wir immer wieder als sehr wichtig anpreisen ist aus dem Grund der Hygiene schon sehr wichtig.

Die Hygiene ist nicht nur im realen Geschlechtsverkehr wichtig, sondern auch bei der Verwendung von Toys. Rückstände die am Gerät ablagern können mit der Zeit Bakterien bilden, welche als Krankheitserreger vorkommen können. Sicherlich sind diese nicht wünschenswert, deswegen sollte auch die Taschenmuschi nach der Anwendung gereinigt werden.

Nun denken viele, dass die Reinigung besonders  schwer ist, dabei sind alle Fleshlights so konstruiert, dass eine leichte Reinigung ermöglicht wird. Am Anfang sollte man die Lustmuschi aus einer eventuellen Hülle herausnehmen und mehrere Male mit Wasser durchspülen. Wichtig ist hier die Kunstmuschis nicht mit handelsüblicher Seife zu reinigen. Diese  machen das Material porös und schädigen es.

Um eine ordentliche Pflege zu gewährleisten sollte man ein besonderes Reinigungsmittel nutzen. Hier bieten sich sogenannte Toy Cleaner an. Diese sind überall zu bekommen und sorgen dafür, dass eine gründliche Reinigung stattfindet. Die Cleaner sind hautverträglich und vor allem materialschonend.

Zusätzlich entfernen die Cleaner unangenehme Gerüche und desinfizieren das Material gleichzeitig.  Im Handel finden sich unter anderem folgende Cleaner:

 

  • Orion 630144 Special Cleaner Love Toys
  • Nexus
  • Toy Joy Sex Toys Cleaner Spray
  • Swiss Navy Toy und Body Cleane

 

Nach der Reinigung sollte die Kunstmuschi unbedingt ausreichend trocknen.